SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Nachrichten


Mitarbeiter/in für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien gesucht

In der St. Marien-Gemeinde Waren (Müritz) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterstelle für die gemeindepädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien neu zu besetzen.

Näheres entnehmen Sie bitte der folgenden Stellenausschreibung:


Sommerfest der Mariengemeinde

Am 08. September ist es soweit: dann feiert die Mariengemeinde ihr diesjähriges Sommerfest - in der Hoffnung, dass dann noch Sommer ist :)

Sie dürfen sich jetzt schon diesen Termin vormerken und freihalten! - Sie dürfen sich auch gern an der Vorbereitung beteiligen - hier sind noch Freiwillige für Organisation und Durchführung gesucht.

Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro bei Kati Rusch (03991/63 57-27).


12. Saison in der Hörspielkirche Federow

Am 07. Juli 2017 beginnt sie wieder - die Saison in Deutschlands ältester Hörspielkiche.

Im kleinen Dörfchen Federow am nördlichen Eingang zum Müritz-Nationalpark erwarten Sie wieder bis zum 13. September, jeweils von Montag bis Mittwoch, spannende Geschichten für Kinder und Erwachsene sowie Lesungen und kleine Konzerte.

Das Programm, das wie in den letzten Jahren im zweiwöchigen Rhythmus wiederholt wird, bietet Geschichten für Jung und alt; von Paul Maars bekannter Geschichte "Das Sams und der blaue Wunschpunkt" über "Die Werkstatt der Schmetterlinge" von Giaconda Belli für die Kleineren bis hin zu "Der Puppenspieler" von Frank Schätzing und "Eine Schneise" von Klaus Händl für die Großen.

Los geht es am 07. Juli um 18.00 Uhr mit einer Lesung des pommerschen Schriftstellers Dr. Volker Pesch aus seinem Krimi "Denn wer da hat, dem wird gegeben".

Den musikalischen Rahmen bildet eine Sommermusik des Posaunenchores der Mariengemeinde.

Das genaue Programm und viele weitere Informationen zur Hörspielkirche finden Sie unter

www.hoerspielkirche-federow.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Martin Luther - ein Mönch veränderte die Welt

Was passierte eigentlich vor 500 Jahren in Wittenberg und an vielen anderen Orten in Deutschland? Was war so Besonderes an dieser Zeit, warum waren die Veränderungen, die durch Luther und die anderen Reformatoren angestoßen wurden, so bedeutsam und lange nachwirkend, dass wir heute noch davon reden?

Diesen und anderen Fragen geht eine kleine Ausstellung zu Aspekten des Lebens und Schaffens von Martin Luther und der Verbreitung der Reformation, die derzeit in der St. Marienkirche in Waren zu sehen ist.

Der Eintritt ist frei. Die Aussstellung kan zu den üblichen Zeiten der "offenen Kirche" (Mo - Fr 10.00 - 18.00 Uhr; Sa 10.00 - 16.00 Uhr; So 11.00 - 16.00 Uhr) besucht werden.

Nähere Informationen zur Ausstellung finden sie unter: http://www.here-i-stand.com/de/project

 

Noch mehr Spannendes und Interessantes zu diesen Themen finden Sie z.B. hier: www.luther2017.de

 

Übrigens: Wissen Sie, warum die Turmspitze unserer Kirche von einem Schwan geziert wird und was dieser mit Luther zu tun hat?